Der Husumer Weihnachtsmarkt

Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Es weihnachtet sehr – auch an der Nordsee! Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Nordseeregion ist der Husumer Weihnachtsmarkt. Tatsächlich ist die ‚Stille Nacht, heilige Nacht’ beim Spaziergang über den Weihnachtsmarkt nicht mehr in weiter Ferne, da dieser Ort besonderes weihnachtliches Ambiente verbreitet.

Eine gute Reisevorbereitung für einen Urlaub an der Nordsee

Reisevorbereitung

Die Nordsee ist eine beliebte Ferienregion, die für Strandurlauber und Naturfreunde bestens geeignet ist. Dank seiner einzigartigen Landschaft mit dem Wattenmeer, den kilometerlangen Stränden und der artenreichen Pflanzen- und Vogelwelt ist die Nordsee eines der vielfältigsten Naturräume. Für Familien mit Kindern ist ein Urlaub an der Nordsee ebenso gut geeignet wie für ältere Urlaubsgäste. Und aktive Urlauber können hier zahlreiche Wassersportarten betreiben oder am Land per Rad die Natur erkunden. Wer die Nordsee unbeschwert genießen möchte, sollte vorher einige Regeln beachten. Denn Klima und Witterung sind an der Nordsee sehr speziell und die Naturgewalten können sehr launisch sein. Doch mit der passenden Reisevorbereitung kann jeder den Nordsee-Urlaub in vollen Zügen genießen.

Segeln auf der Nordsee

Segeln auf der Nordsee

Tatsächlich ist die Nordsee als eines der schönsten Segelreviere weltweit bekannt. Doch die Nordsee begeistert Segler nicht nur mit ihrem Facettenreichtum, sondern stellt Wassersportler auch vor besondere Herausforderungen. Schnelle Wetterumschwünge, Strömungen, der Wechsel der Gezeiten und das Watt sind markante Eigenheiten der Nordsee. Aber genau diese Schwierigkeiten und Besonderheiten betonen den besonderen Reiz dieses Gewässers.

Tauchen in der Nordsee

Tauchen in der Nordsee

Wieso in die Ferne schweifen, wenn das Tauchvergnügen doch so nah liegt?! Unter Tauchern – vor allem unter Wracktauchern – steht die Nordsee als Tauchgebiet hoch im Kurs. Das Gefühl von Schwerelosigkeit, Abenteuer und Ruhe ist eine Erfahrung, die zahlreiche Nordseetaucher nicht missen möchten. Vereint mit dem aufregenden Stimmungsspiel des Gewässers, löst es einen unverwechselbaren Adrenalinschub aus, wenn meterlange Welsen oder funkelnde Quallen an den Wassersportlern vorbeischwimmen. Aber die Unterwasserwelt der Nordsee hat noch mehr zu bieten.

Wandern an der Nordsee: Balsam für Leib und Seele

Wandern an der Nordsee

Es ist eine Wohltat für Geist und Körper, sich in unberührter Natur an der frischen Luft aufzuhalten. Besonders erholsam ist der Aufenthalt unter freiem Himmel jedoch, wenn man von einer atemberaubend schönen Naturlandschaft umgeben ist. Die Nordsee bietet alles und ist die Heimat einer großen Anzahl an Wanderwegen, auf deren Erkundung aktive Menschen diese Landschaft hautnah entdecken können. Doch welche Besonderheiten verhelfen den Wanderwegen an der Nordsee zur Einzigartigkeit?

Das Wattenmeer: Ein Weltnaturerbe von internationaler Bedeutung

Bild einer WattwanderungDass das Wattenmeer seit 2009 dem Weltnaturerbe der UNESCO angehört, hat einen wichtigen Grund: Dieses 450 Kilometer lange Naturparadies ist das größte Wattenmeer weltweit. Das Spiel der Gezeiten ist dafür verantwortlich, dass dieser riesige Küstenstreifen heute ein ‚begehbares Meer‘ – eben ein Wattenmeer – ist.

Die schönsten Wellnesshotels an der Nordsee

Die frische Meeresbrise der Nordsee, der Blick zum nicht enden wollenden Horizont und der zarte Sand der Küstengebiete unter den Füßen – das Ambiente der Nordsee ist wie Balsam für Leib und Seele. Doch dieses Wohlgefühl lässt sich an dem Meer, an dem die Gezeiten walten, noch übertreffen – mit einem Aufenthalt in einem Wellnesshotel.

Cuxhaven: Rock pur beim Deichbrand-Festival

Liebhaber der Rockmusik sollten sich einen Abstecher zum Deichbrand-Festival in Cuxhaven nicht entgehen lassen. Einmal im Jahr verwandelt sich die Stadt an der Nordsee in eine Rock-Hochburg, in der sich namhafte Künstler wie The Prodigy, die Sportfreunde Stiller, Frida Gold oder Jan Delay die Klinke in die Hand geben. Auch andere Künstler wie In Extremo, die Guano Apes, Westbam oder Gentleman heizten den Massen beim Deichbrand-Festival bereits richtig ein.

Das Sylter Heimatmuseum in Keitum

Wer seinen Urlaub auf der Insel Sylt plant, ist in den meisten Fällen wohl auch daran interessiert, die Lebensweise und die Traditionen der Inselbewohner kennenzulernen. Das kann im normalen Alltag der Fall sein, indem man Land und Leute kennenlernt.

Ein königliches Reisevergnügen auf dem Schloss Jever

Bild vom Schloss Jever Als bedeutendster Profanbau des niedersächsischen Städtchens Jever zieht das gleichnamige Schloss die Besucher magisch an. Diese beeindruckende Burganlage ist die architektonische Fortsetzung einer Wehrburg des Mittelalters, die bis heute als Keimzelle der Stadt Jever gilt.

Biikebrennen auf Sylt

Die Insel Sylt ist nicht nur im Sommer eine Reise wert, so viel steht fest. Sicher, im Normalfall kommt man als Tourist eher in der warmen Jahreszeit auf die Insel. Doch auch im Winter oder im zu Ende gehenden Winter machen die Nordseebrise, die einem um die Nase weht, sowie die rauen Gewalten der Natur, die heranwogenden Wellen und die klare Luft einen Besuch auf Sylt zu einem tollen Erlebnis.

Die Dorfkirche St. Niels in Westerland

Wer sich als Tourist nach Sylt begibt, der denkt bei Ausflugszielen an die Dünen, an eine Wattwanderung oder vielleicht an eine Radtour. Ist schlechtes Wetter angesagt, erkundet man sich am besten vorher auch schon einmal, ob man etwa ein Erlebnisbad findet, ganz besonders dann, wenn man mit Kindern in den Urlaub fährt.

Das Freizeitbad Sylter Welle

Am Ortsrand von Westerland, nur wenige Meter vom Ufer der Nordsee entfernt, befindet sich das Freizeitbad Sylter Welle. Nun ist klar: Wer auf der Insel Urlaub macht, möchte – zumindest im Sommer – nach Möglichkeit gern immer im Meer baden.

So isst man an der Nordseeküste

Urlaub – ein Wort, bei dem sich nicht zuletzt auch der Magen freut. Zu einer tollen Reise gehören schließlich lukullische Freuden, keine Frage. Und da ist es gleich, ob es in den sonnigen Süden geht oder in den rauen Norden. Die Hauptsache ist immer: es muss schmecken, und zwar gut!

Der Tierpark in Tinnum

Am Ortsrand der kleinen Gemeinde Tinnum, welche wiederum direkt an die Stadt Westerland angrenzt, befindet sich inmitten herrlicher Wiesen und Weiden ein mit 30.000 Quadratmetern gar nicht einmal so kleiner Tierpark.

Das Sylt Aquarium in Westerland

Im Süden der Gemeinde Westerland befindet sich das Sylt Aquarium, das nur wenige Meter vom Nordseestrand entfernt liegt. Insofern ist es ganz passend, dass die Nordsee auch einen der beiden Themenbereiche abdeckt, mit denen sich das Aquarium thematisch befasst.

Winterurlaub an der Nordsee

Winter an der Nordsee

Nur wenig Sonnenschein, kalte Temperaturen, ein heftig wehender Wind: Was für viele Menschen ein Grund ist, sich in den eigenen vier Wänden zu verschanzen, löst bei anderen die Reiselust aus. Mit dieser prickelnden Mischung lockt die Nordsee alljährlich viele Urlauber an und verspricht unvergessliche Tage zur kalten Jahreszeit.

Valentinstag: Beste Orte an der Nordsee zum Heiraten

Brautpaar

Ob Heiratsantrag oder Hochzeit – die Nordsee ist der perfekte Ort, um seiner großen Liebe seine Gefühle zu gestehen. Am Valentinstag liegt besonders viel Liebe in der Luft. Dementsprechend ist dieser Tag wie geschaffen dafür, dem Liebesglück auf die Sprünge zu helfen. Besondere Momente wie ein Heiratsantrag oder die Hochzeit bedürfen einer ebenso außergewöhnlichen Kulisse, die die Nordsee bietet.

Welche ostfriesische Insel eignet sich für welche Urlauber?

Strand auf Langeoog

Jeder sollte die Nordsee und die ostfriesischen Inseln einmal hautnah erlebt haben. Denn kilometerlange Strände, eine frische Meeresbrise und der naturlandschaftliche Reichtum sind Attribute, die alle Inseln verbinden. Dennoch ist keine ostfriesische Insel wie die andere, da jedes Eiland aufgrund seiner Besonderheiten einzigartig ist.

Eine Augenweide: Der Pilsumer Leuchtturm

Bild vom Pilsumer LeuchtturmLeuchttürme sind typische Wahrzeichen der Nordsee. Der bekannteste Leuchtturm ist der Leuchtturm Pilsum – ein zwölf Meter hoher Leuchtturm auf einem Nordseedeich, der sich in direkter Nähe zur Gemeinde Krummhörn befindet.

Sylt - Die Perle der Nordsee

Seit über einem Jahrhundert gilt die nordfriesische Insel Sylt als Inbegriff der Nordsee-Urlaubskultur. Förmlich endlose Küstenabschnitte am Wattenmeer, eine bewegte Geschichte und idyllische Landschaften zeichnen die Insel aus, die nicht ohne Grund zu einem der meistbesuchtesten Urlaubszielen Deutschlands zählt.

Der Unterschied zwischen Nordsee und Ostsee

Jedes Jahr zieht es zahlreiche Urlauber ans Meer. Dabei sind die ausschlaggebenden Faktoren meist der Strand, das Wetter und die Freizeitangebote. Besonders im Sommer sind die Strände Deutschlands von Touristen überfüllt, Familien genießen die gemeinsamen Unternehmungen, Alt und Jung erfreuen sich an Wellness- oder Kulturerlebnissen oder genießen die Natur bei einem Zelt- und Campingtrip.

Surfen an der Nordsee

Mit ihrer einzigartigen Natur und der großen Vielfalt an Erholungs- und Ausflugsmöglichkeiten gehört die Nordseeküste zu den beliebtesten Urlaubszielen Deutschlands. Für die einen der perfekte Ort für Wellness und Kultur, für die anderen die Möglichkeit zur abwechslungsreiche Zeit voller Aktivitäten und sportlichen Herausforderungen.

Urlaub auf den Inseln der Nord- und Ostsee

Nordsee und Ostsee bieten einzigartige Inseln, die Urlauber begeistern. Rügen, Fehmarn, Usedom und Hiddensee sind die größten deutschen Inseln der Ostsee. Seebäder, Luxus, Wellness, einsame Buchten, mildes Klima und beeindruckende Naturlandschaften führen Erholungssuchende und Romantiker an den Ort ihrer Sehnsüchte.

Das Morsum-Kliff im Osten von Sylt

Zwischen dem Hindenburgdamm, der die Insel Sylt mit dem Festland verbindet, und dem kleinen Ort Morsum erstreckt sich auf einer Länge von etwa zwei Kilometern und in einer Höhe von bis zu 21 Metern das geologisch in Europa wohl einzigartige Morsum-Kliff.

Norddeich: Weit mehr als bloß ein Hafen

Ostfriesland beherbergt zwei große Missverständnisse. Das Erste: „Moin“ heißt nicht „Guten Morgen!“, sondern leitet sich von „Mojen Daag“, ostfriesisch für „guten Tag“, ab. Und das Zweite: Norddeich ist nicht bloß der Ablegehafen für die Fähren zu den bezaubernden Inseln. Sondern Norddeich ist eine besondere Perle des Wattenmeeres – und hat neben dem UNESCO-Weltnaturerbe so einiges an Kultur und Natur zu bieten.