Eine Stadt der Moderne: Bremerhaven

In den letzten Jahrzehnten hat Bremerhaven eine derart rasante Entwicklung erlebt, so dass die Metropole heute als eine der interessanten Städte der Nordseeküste gilt. Einst war Bremerhaven als ‚Fishtown‘ bekannt. Heute ist die Seestadt nicht nur die einzige deutsche Großstadt der Nordsee, sondern zugleich eine äußerst moderne Metropole mit einer beinahe impressionistischen Skyline.

Eine Hafenstadt, die es mit Metropolen wie Dubai aufnehmen kann

Bild eines Hafens in BremerhavenDas Überseehafengebiet der Stadt erinnert noch immer daran, dass Bremerhaven eine der wichtigsten Hafenstädte Europas ist. Einen Blick auf dieses Hafenareal werfen Reisende vorzugsweise von der Sail City – einer Aussichtsplattform an der Waterkant, die bewusst an das berühmte Dubai-Hotel Burj al Arab erinnert. Dieses Bauwerk in Segelform bestimmt das Panorama der modernen Nordseemetropole ebenso wie das Klimahaus. An der Weserpromenade gelegen, öffnet mit dem Klimahaus ein 12.000 Quadratmeter großes Wissenschaftszentrum seine Pforten, das sich voll und ganz den Themen ‚Klima und Klimawandel‘ widmet. An die historische Seite der Metropole des Bundeslandes Bremen erinnern Bauten wie die Bürgermeister-Smidt-Gedächtniskirche im neugotischen Stil. Als ‚Große Kirche‘ ist die evangelische Hauptkirche der Stadt ebenfalls bekannt, die längst zu einem bekannten Wahrzeichen der Stadt avanciert ist.

Maritime Sehenswürdigkeiten en masse

Wer Bremerhaven als klassische Hafenstadt in Augenschein nehmen möchte, muss auf einer Stadtrundreise nicht lange nach architektonischen Hinterlassenschaften suchen. Am Neuen Hafen ragt der knapp 40 Meter hohe Leuchtturm Bremerhaven hervor, der seit den 1850er Jahren bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts in seiner Funktion als Leuchtturm von Bedeutung war. Heute dient der ‚Loschenturm‘ dazu, Oberfeuer auszusenden. Die Nordschleuse präsentiert sich als eine der größten Kammerschleusen der Welt. In der Nähe der Nordschleuse befindet sich ein Container-Aussichtsturm, der mit einem Ausblick auf den gesamten Container-Terminal sowie den Überseehafen begeistert. Weitere maritime Sehenswürdigkeiten wie das am Alten Hafen gelegene Deutsche Schifffahrtsmuseum oder das Schaufenster Fischereihafen samt Atlanticum sind weitere Attraktionen einer Metropole, die ihrem Ruf als ‚Seestadt‘ vollends gerecht wird.

Naturlandschaften als reizvolles i-Tüpfelchen

Wie vielfältig die Stadt an der Weser ist, beweisen naturlandschaftliche Anlagen wie der Zoo am Meer oder der Bürgerpark. Auf einem Spaziergang durch Thieles Garten entdecken Urlauber eine idyllische Parkanlage, die mit einem Ensemble alter Baumbestände, Skulpturen und exotischer Gewächse die Blicke auf sich zieht. Diese vielfältige Mischung verwandelt Bremerhaven in eine Stadt, die als Nordsee-Metropole begeistert, jedoch wesentlich mehr Facetten zu bieten hat. Über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Events bereichern das kulturelle Leben von Bremerhaven zusätzlich. Fahren die Großsegler beim aller fünf Jahre stattfindenden ‚Sail‘ ein, befindet sich die Stadt beim größten Windjammer-Treffen aus Europa regelmäßig im Ausnahmezustand.