Eine Augenweide: Der Pilsumer Leuchtturm

Bild vom Pilsumer LeuchtturmLeuchttürme sind typische Wahrzeichen der Nordsee. Der bekannteste Leuchtturm ist der Leuchtturm Pilsum – ein zwölf Meter hoher Leuchtturm auf einem Nordseedeich, der sich in direkter Nähe zur Gemeinde Krummhörn befindet.

 

Ein Ausflug zu einem der bekanntesten Wahrzeichen Ostfrieslands

Dieser Turm – eines der berühmtesten Wahrzeichen aus ganz Ostfriesland - wurde zu Beginn der 1890er Jahre errichtet und im Jahr 1919 nach einer Fahrwasseränderung stillgelegt. In diesem Zeitraum erzeugte anfangs eine Petroleumdochtlampe das nötige Licht. Pünktlich zur Jahrtausendwende wurde diese Lampe um 1900 durch ein Glühlicht ersetzt. Nach der Stilllegung im Jahr 1919 wechselten die Besitzer des Pilsumer Leuchtturms stetig. Der bauliche Zustand der Sehenswürdigkeit ließ immer deutlicher zu wünschen übrig, so dass der Abriss des Wahrzeichens in letzter Minute abgewendet werden konnte. In der Mitte der 1970er Jahre wurde der Pilsumer Leuchtturm daraufhin mit großem Aufwand saniert und erhielt den gelb-roten Anstrich, der das optische Markenzeichen dieses Baus ist. Auch aufgrund dieser auffälligen Farbtönung ist der Leuchtturm von Pilsum weithin sichtbar. Weitere Besonderheiten wie die Hülle aus Schmiedeblechteilen sowie das Kupferdach tragen ebenfalls dazu bei, dass diese Sehenswürdigkeit eines der beliebtesten Fotomotive aus Ostfriesland ist.

Der Leuchtturm von Pilsum: Der ‚Otto-Turm‘

Über die regionalen Landesgrenzen hinaus erlangte der Leuchtturm als Dreh- und Angelpunkt der deutschen Komödie ‚Otto – der Außerfriesische‘ große Popularität. In diesem Film lebt der Komiker ‚Otto‘ sogar in dem Leuchtturm. Führungen durch den ‚architektonischen Filmstar‘ führen die Ansprechpartner vor Ort regelmäßig durch. Außerdem ist der Leuchtturm von Pilsum ein beliebter Ort für Trauungen. Standesamtlich lassen sich verliebte Paare in einem Bau trauen, der als größter ‚Ringelsockenturm‘ der Welt gilt. Eher klein wirkt der Leuchtturm von Pilsum in seiner eigentlichen Funktion als Leuchtturm, da andere Leuchttürme Deutschland mit Größen bis zu 65 Metern wesentlich bessere Sichtverhältnisse bieten. Doch dieser Makel gefährdet die Beliebtheit dieses Leuchtturms keineswegs.

Auch in anderen Ortschaften sind reizvolle Leuchttürme zu Hause

Weitere Leuchttürme wie der Leuchtturm von Eiderstedt / Westerheversand, der Leuchtturm Außenweser Roter Sand oder der Prachtbau auf Amrum bestimmen das Panorama der Nordsee ebenso. Einige dieser Leuchttürme wie der Leuchtturm von Campen heißen ihre Gäste ebenfalls für Sightseeingtouren willkommen. Um dieses Bauwerk mit einer Höhe von 65 Metern zu erkunden, müssen die Besucher mehr als 300 Stufen passieren. Als ‚Belohnung‘ dürfen die Gäste des Campener Leuchtturms die Aussicht des höchsten Leuchtturms aus ganz Deutschland genießen. Der Anblick der Nordsee und des sattgrünen Umlandes ist einfach atemberaubend.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung